Schlagwort-Archive: Kleinspecht

3 Tollpatsche in der Reit

Kein Tag verging, ohne dass etwas auf den Boden fiel oder einer von uns neben die Stege trat. Ob Kaffee beim täglichen Frühstück mit Volker verschüttet oder Käse beim Abendessen auf den Boden geschmissen wurde, zu jeder Tageszeit entstanden lustige Situationen, die unseren Ruf als tollpatschigste Stationsbesetzung festigten. Denn unglücklicherweise waren wir so gut wie nie ohne Zeugen. Natürlich haben wir uns sehr über den zahlreichen Besuch gefreut, der uns die Woche hindurch begleitete. Der gesellschaftliche Höhepunkt fand Freitagabend mit dem alljährlichen Kässpätzle-Gelage statt, zu dem rund 15 Personen die Reit stürmten.

4,5kg Röstzwiebeln in the making

Neben den sehr netten menschlichen Gästen hatten wir auch wunderschönen ornithologischen Besuch. Am Montagabend zogen über 80 Wespenbussarde teilweise nur wenige Meter über unsere Köpfe und sorgten bei uns auf dem Turm für einen Gänsehautmoment.

Ins Netz gingen uns diese Woche natürlich auch einige erwähnenswerte Highlights: 3 Blaukehlchen, 2 Eisvögel gleichzeitig in einer Kontrolle, 1 Goldammer, 1 Kleinspecht, 1 Schafstelze, 2 Trauerschnäpper und 1 Wasserralle.

Doppeltes Eisvögelchen

Rätselvogel … 😉

Kleinspecht

Liebenswerter Trauerschnäpper

Empörter Buntspecht, kurz vor dem Angriff.

Wir hatten eine schöne Zeit in einem tollen Team!

Annika & Carola & Fee

 

P.S.: Unsere liebste Nachspeise: Apple Crumble

Zutaten:
180g Butter
180g brauner Zucker (alternativ weißer Zucker)
300g Mehl
Zimt
so viele Äpfel wie man gerne hätte
Mandelblättchen

Zubereitung:
Äpfel pflücken, waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die restlichen Zutaten vermengen und daraus Streusel formen. Die Apfelstücke in eine backfeste Form geben und darüber die Streusel und danach die Mandelblättchen streuen. Nach einer knappen halben Stunde im Ofen bei ca. 180°C Umluft könnt ihr euren Nachtisch (am besten warm) mit Sahne verzehren.

Guten Appetit und viel Spaß beim Ausprobieren! 🙂

Auf Regen folgt Wind, auf Wind folgt Regen…

Ein bisschen verspätet ein paar Infos aus der zweiten Programmwoche. Wie der Titel schon vermuten lässt, das Wetter hätte besser sein können! Leider eine sehr verregnete, kalte und stürmische Woche. Ein paar Sonnentage hatten wir allerdings auch und wurden für die Tage vor dem Ofen (!) entschädigt.
Die Fangzahlen waren für das schlechte Wetter in Ordnung und wir hatten doch einige schöne Fänge: Blaukehlchen, Nachtigall, Gelbspötter, Neuntöter, Beutelmeise, Eichelhäher und ein Kleinspecht!


Insgesamt rund 200 Beringungen und 33 verschiedene Arten. Dabei auch 7 Eisvögel, einmal sogar zwei in einer Kontrolle! Toll.

Wie immer eine wunderschöne Urlaubswoche mit tollem Besuch, guter Laune, leckerem Essen, Sägearbeiten, fast allen möglichen Jahreszeiten und natürlich spannenden Fängen!
Bis zum nächsten Jahr, Anne und Nils