Archiv für den Monat: Juli 2018

36 Grad und es wird noch heißer… Unsere Woche vom 21. – 28. Juli 2018

Für die Reit braucht man keine dicken Pullis, Regenjacke oder Gummistiefel? In dieser Woche zumindest nicht. Das Thermometer außen am Beringerraum kletterte auf über 38°C, im Raum selber war es gefühlt noch viel heißer. Ab Dienstag haben wir ab 11.00 Uhr bis etwa 18.00 Uhr halbstündig kontrolliert, in den kurzen Zeiten dazwischen konnten wir nur sitzen/liegen und SCHWITZEN!

Dem Wetter entsprechend haben wir auch gefangen: Wir hatten insgesamt etwa 230 Erstfänge (am meisten Teichrohrsänger, gefolgt von Sumpfrohrsänger und Zilpzalp), um die 40 Wiederfänge und 9 Kontrollen.

Unsere Highlights waren ein über fünfjähriger Teichrohrsänger, eine Waldohreule, ein Schlagschwirl und zwei Drosselrohrsänger.

Gefreut haben wir uns natürlich auch über Buntspecht, Blaukehlchen, Buchfink, Gartenbaumläufer und alle anderen. Zur Komplettierung hatten wir am letzten Tag auch noch einen Eisvogel im Netz.

Peter, Mareile & Rina mit den “Stationshunden” Tobi & Kalle

(Fast) alle Vögel sind schon da…

Eine wunderschöne Woche mit vielen Fängen, ganz viel Spaß und lustigen Gesprächen nähert sich dem Ende. Nach einem super Fangtag am Sonntag mit 50 Fängen folgten zwei weitere gute Fangtage. Durch den starken Wind am Mittwoch wurden lediglich 18 Vögel gefangen.

Absolutes Highlight der Woche waren zwei Buntspechte und der lang ersehnte Eisvogel. Auch der tägliche Besuch von dem “Stations-Igel” hat uns jeden Tag ein Lächeln ins Gesicht gezaubert 🙂

 

Beringungen: 207 Erstfänge, 33 Wiederfänge und fünf Kontrollfänge, davon einer mit belgischem Ring, aus insgesamt 30 Arten

Artenliste (* = nur Beobachtung):
Vögel:
Höckerschwan*, Graugans*, Kanadagans*, Stockente*, Schnatterente*, Reiherente*, Blessralle*, Wasserralle*, Graureiher*, Kormoran*, Eisvogel, Seeadler*, Mäusebussard*, Sperber (mit Beute)*, Rohrweihe*, Baumfalke*, Kuckuck (immerhin mehrere Federn im Netz)*, Buntspecht, Grünspecht*, Grünfink, Buchfink, Zilpzalp, Fitis, Mönchsgrasmücke, Gartengrasmücke, Klappergrasmücke, Dorngrasmücke, Gelbspötter, Teichrohrsänger, Sumpfrohrsänger, Schilfrohrsänger, Rohrschwirl, Feldschwirl, Zaunkönig, Heckenbraunelle, Misteldrossel*, Singdrossel, Amsel, Rotkehlchen, Blaukehlchen, Blaumeise, Kohlmeise, Schwanzmeise, Sumpfmeise, Gimpel*, Eichelhäher*, Rauchschwalbe*, Mehlschwalbe*, Rohrammer, Grauschnäpper, Gartenrotschwanz, Gartenbaumläufer

Und sonst so:
Federmotte, Grasglucke, Goldeule, Schwan, Igel, Rötelmaus, Spitzmaus, Grasfrosch, Erdkröte, Tigerschnegel, Gelbrandkäfer, Aaskäfer, Wegschnecke, Plattbauch, Azurjungfer

Auge in Auge mit dem Buntspecht

Sonnenuntergang

Höckerschwan

Schnecke

Misteldrossel

Stations-Igel

Grünfink, diesjährig

Gartenbaumläufer

Frosch

Blaukehlchen

Die Saison 2018 ist gestartet!

Die neue Saison ist nun schon fast zwei Wochen alt und wir wollen euch nun endlich auch am Geschehen teilhaben lassen… Die Fangzahlen sind für Anfang Juli durchschnittlich mit manchen wetterbedingten Ausreißern nach unten und oben. Der wahnsinnge Sommer 2018 brachte uns viel Sonne, aber auch einige Tage mit heftigen Windböen, so dass wir außer uns fast nichts fingen. Dafür hatten wir viel Zeit zum Werkeln an der Hütte, zum in der Sonne liegen, zum auf dem Turm sitzen und zum Kuchen essen mit all unserem lieben Besuch.

Nun aber zum Wesentlichen:
386 Beringungen (plus einige Wiederfänge)
35 Arten

Die Top-Drei:
1. Zilpzalp (64 Beringungen)
2. Rohrammer (47 Beringungen)
3. Mönchsgrasmücke (46 Beringungen)

Die Fangzahlen beim Teichrohrsänger sind, wie in den letzten Jahren, deutlich gesunken. Er schafft es nicht einmal ins Ranking (bislang 38 Beringungen)! Dafür bestätigt der Schilfrohrsänger seinen positiven Trend der letzten Jahre, mit bereits 26 Beringungen.
Besondere Fänge bislang waren diverse Buntspechte, eine Wasserralle, eine Goldammer, viele (blaue!) Blaukehlchen, ein Eichelhäher, eine Nachtigall, ein Eisvogel und Trauer- und Grauschnäpper.

Wir sind gespannt, wie die Saison weitergeht und freuen uns auf viele schöne Blogbeiträge von euch!