Archiv für den Monat: August 2016

Matschauge, Klumpfuß und Dr. Sommer

Endlich ist der Sommer nach Hamburg gekommen, leider haben die Vögel Hamburg verlassen?! Seit Anfang August sind die Fangzahlen stark zurück gegangen – die Ansprüche müssen demnach zurückgeschraubt werden. Am Anfang unserer Woche haben wir deshalb eine Wunschliste erstellt, die auch realistische Arten enthielt. Schließlich wollten wir auch das Erfolgserlebnis “Check” haben! Allerdigs waren wir SEHR überrascht, dass wir Neuntöter, Drosselrohrsänger und Wendehals vor der Blaumeise abhaken konnten…

WunschlisteDank Jutta konnten wir unser Bildungsniveau wieder etwas anheben…Bravo, Bravo Girl und diverse Klatschzeitschriften 🙂

Laue Sommerabende auf dem Turm, Sternschnuppen und plötzlich “Justin” the Biber. Gerade noch erfahren wir die spannenden Details seines Liebeslebens (ALL THAT SHIT :)) und dann schwimmt er über den Reitteich! Nein, Scherz beiseite, wir sind uns nicht sicher, ob wir einen Biber oder doch nur ein Nutria beobachten konnten. Es war schon ziemlich dunkel. An unsere Nachfolger also die Bitte, haltet Ausschau nach “Justin” und macht Beweisfotos!

Trotz weniger Vögel in den Netzen konnten wir uns über Unterhaltung nicht beklagen: Mähen, Birken stutzen, kerchern, Geburtstag feiern und viele gute Tipps vom Stations-Dr-Sommer alias Flo:

DrSommerDie Laune lassen wir uns auch nicht von körperlichen Zipperlein kaputtmachen! Auch Klumpfuß alias Anne kann Kontrolle machen:

WendehalsMatschauge alias Julia freut sich auch über Erdkröten, die sie mit ihrem einen guten Auge betrachten kann – das ist ja eine EKELHAFTIGKEIT:

KröteVielen Dank für den tollen Besuch, Grillservice, Kochservice, Bravo-Bringservice und viel viel Spaß!

Wir kommen wieder…

ProRing Seminar “Rallenfang” in der Reit

Vom 20. bis 21.08. fand ein ProRing Seminar zum Rallenfang in der Reit statt.

Die Seminarteilnehmer und ihr Dozent Peter Becker bauten ca. 10 Prielfallen im Schilf auf und hatten Erfolg: 4 Wasserrallen und ein Teichhuhn konnten beringt werden.

wasserralle

Dazu gab es verschiedene Tipps und Tricks zum Aufbau der Prielfallen sowie einen Vortrag über die verschiedenen Rallenarten.

Fazit: Nette Leute, Rallen bestehen nur aus “Füßen”, Blaukehlchen mögen Mehlwürmer auch ganz gern, Kaffee trinken und plaudern kann Probleme verursachen 🙂

 

Busman’s holiday

Eigentlich wollte ich schon vor zwei Wochen von meiner Zeit auf der Reit berichten aber ich  habe erst heute Zeit gefunden dies nachzuholen. Also ganz nach dem Motto: besser spät als nie hier mein Reitblog von der letzten Juliewoche.

Soweit ich mich erinnern kann, beringte ich im Sommer 1999 zum ersten Mal auf der Reit und seitdem versuche ich mindestens alle zwei Jahre wiederzukommen.

Am Anfang kam ich jedes Jahr und das für mehrere Wochen aber seit ich auf einer kleinen britischen Insel lebe ist das nicht mehr so einfach. Meine kleine Insel nennt sich Skomer, ist ca. sechs Quadratkilometer groß, liegt einen Kilometer von der walisischen Küste entfernt im Atlantik und ist ein international wichtiges Naturschutzgebiet.

Skomer_Island_Devon_map1Ich lebe mit mit tausenden Seevögeln wie Papageitaucher, Trottellummen und Tordalke und einer halbe Million Altantiksturmtaucher, die Nachts einen höllen Lärm machen, zusammen – da war die friedliche Reit mit Drosselrohrsänger,Gartenbaumläufer, Mönchsgrasmücke und Gesellen eine tolle Abwechslung. Klar war der Aufenthalt ein, wie die Briten sagen “busman’s holiday” (a holiday during which ones does something similar to what one does as work) aber ich möchte die Reit wirklich nicht missen.

Bild: P. Reufsteck

Tordalk

v_Papageitaucher IMG_2947crp

Papageitaucher

Eissturmvogel

Eissturmvogel

So sieht es bei uns aus wenn wir beringen:

Wer ist hier mehr geschockt, die Krähenscharbe oder wir?

Wer ist hier mehr geschockt, die Krähenscharbe oder wir?

Es geht aber auch freundlicher:

Ich mit Atlantiksturmtaucher

Ich mit Atlantiksturmtaucher

Beim Sumpfohreulenberingen

Beim Sumpfohreulenberingen

Aber wie war denn nun die Reit Woche? Sie war toll: meine Mitberingerin Kathrin und ich kamen super miteinander aus, Volker beglückte us morgens mit frischen Brötchen, Sven und Britta schauten auch rein und ich bekam leckeren Honig von Bernhard (naja genaugenommen von seinen Bienen) und dazu gab es dann noch allerlei tolle Vögel.

Zwischen dem 24.7. und dem 29.7. hatten wir:

223 Erstfänge, 45 Wiederfänge und 9 Kontrollen und fingen 29 Arten

P1070421

Obligatorischer Eisvogel

P1070429

Gefährlicher Gimpel

P1070438

Ungelbe Schafstelze (juv.)

P1070444

Junges Blaukehlchen

P1070465

Ganz junges Blaukehlchen

P1070476

Schönes Goldammerweibchen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Viele Grüße von Skomer

Eure Birgitta

PS: Die schönen Vogelbilder von Skomer wurden alle von Pia Reufsteck gemacht, danke Dir Pia.

 

 

 

 

 

Eine abwechslungsreiche Woche – in jeder Beziehung…

Viel Wind, viel Sonne, etwas Regen, viel Besuch, viele ruhige Stunden auf dem Turm, Tage mit vielen Vögeln, Tage mit wenig Vögeln – abwechslungsreich beschreibt unsere Woche mit Sicherheit am Besten.

Wir haben 212 (30 verschiedene Arten) Vögel beringt. Insgesamt sicher nicht überragend, aber sehr erfreulich, dass fast die Hälfte unserer beringten Vögel Teich- und Sumpfrohrsänger waren. Dazu noch einige Schilfrohrsänger und zu unserer Begeisterung 4 Drosselrohrsänger!

DrosselrohrsängerLangsam setzen die Zugvögel auch merklich Fettreserven an, so dass wir bereits mehrfach Fettklasse 6 vergeben konnten.

Ansonsten hatten wir die üblichen Verdächtigen in den Netzen. Viele Dorn- und Klappergrasmücken, einige Blaukehlchen und Eisvögel, eine Stockente und eine wild mausernde Sperberdame!

SperberDie restliche Zeit haben wir vergnügt mit diversen Nebentätigkeiten verbracht: Fangstege ausmähen, Backgammon spielen, Schlemmen, großartigem Besuch … wie immer lässt es sich bei jeder Wetterlage hervorragend aushalten in der Reit.

ReitEindeutig das Highlight der Woche war unser kleiner “Spezialauftrag”. Wir durften mit einem Bagger den Parkpatz und die Einfahrt ausbessern. Nach kurzem Einfahren ging es los und Nils hat stundenlang gebaggert und gerüttelt bis alles Material verteilt war. Diese Zusatzoption für den Traumurlaub in der Reit buchen wir jederzeit wieder gerne :)!

BaggerVielen Dank für die schöne Zeit! Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

Nils und Anne