Schlagwort-Archiv: Klangattrappe

Herbstliches Wetter, Apfelkuchen und Rekordfänge!

Es ist kalt geworden in der Reit. Leider mussten wir uns morgens an gefrorene Fahrradsättel und Netze  brrrgewöhnen. Tagsüber werden wir aber mit reichlich Sonnenschein entschädigt, so dass wir auch den kalten Wind gut aushalten können.

Der Ofen läuft auf Hochtouren und wir sind in die Apfelmus und -kuchenproduktion eingestiegen – ihr könnt euch vorstellen, es lässt sich gerade so aushalten :).

Art Nummer 75 ist noch nicht im Netz gelandet, aber wir haben viel zu tun. Der ein oder andere Meisenschwarm hat uns bereits auf Trapp gehalten und für wunde Finger und Begeisterung gesorgt. Dazu ziehen momentan viele Heckenbraunellen und Zeisige durch die Reit.

Wie ihr schon unserem vorherigen Beitrag entnehmen konntet, dürfen wir ausnahmsweise mit einer Klangattrappe fangen. Sie spielt den Gesang vom Gelbbrauenlaubsänger, Zilpzalp und Wintergoldhähnchen ab, um herauszufinden, mit welchen Arten unser sibirischer Gast vergesellschaftet ist.  Deshalb haben wir in den letzten Tagen fast 70 Wintergoldhähnchen (ungefähr der Fang der letzten drei Jahre zusammen) und viele Zilpzalpe beringen können. So sieht die zusammengebastelte Klangattrappe aus:

klangattrappe

an Netz 41 der größte Erfolg…

wintergoldhähnchen

Sie sind einfach zu süß!

 

 

 

 

 

 

 

Außerdem hatten wir sogar noch ein Sommergoldhähnchen und mehrere Teichrohrsänger in den Netzen – hoffentlich packen sie die weite Reise noch!

sommergoldhähnchen

Sommergoldhähnchen – vielleicht noch hübscher als ein Wintergoldhähnchen?!

Stefan, Lena und Anne