Schlagwort-Archiv: Blaukehlchen

Werden wir jetzt berühmt?!

Eine schöne und spannende Woche auf der Reit liegt hinter uns. Für Iris, die zum ersten Mal auf der Station, aber schon ein alter Hase unter den Beringern ist, war es die zweite Woche in Folge. Marie war zum dritten Mal dabei und Corinna stieg ganz neu ein. Frei nach dem Motto „Klasse statt Masse“ ging es zwar gemütlich zu, aber immer wieder konnten neue Arten der Wochen-Artenliste hinzugefügt werden. Am Ende waren wir mit 29 Arten sehr zufrieden, oder laut Iris „Die beiden kann man ruhig mal schicken, die bringen immer was Spannendes mit!“. Zu den größten Highlights zählen gleich zwei junge Kuckucke, zwei Eisvögel, zwei Buntspechte, zwei Trauerschnäpper und zwei Blaukehlchen, eine Sumpfmeise, eine Goldammer und – kurz vor Abfahrt – noch ein Neuntöter.

Kuckuck

Sumpfmeise

Blaukehlchen

Neuntöter

Am Mittwoch besuchte uns zudem noch Mathias Ahlmer von TIDE TV. Für einen kurzen Beitrag im Format „Hamburg immer anders“ über die Forschungsstation verbrachte er 6 Stunden mit uns. Wir sind gespannt wie das Ergebnis aussehen wird!

Iris und Mathias von TIDE TV beim Interview

Vielen Dank an das Reit-Team für die netten Besuche und die schöne Woche!

Iris, Marie & Corinna

Die Fanganlage in den ersten morgendlichen Sonnenstrahlen

 

Herbst im Juli

Die ersten zehn Tage der Saison sind vorüber und das Fazit fällt durchwachsen aus. Die Fangzahlen (oder „das n“) sind um rund 30% niedriger als in den vorangegangenen Jahren. Vor allem die Rohrsänger scheinen Probleme mit dem Frühjahr gehabt zu haben. Teilweise fangen wir noch Vögel, die mitten im Brutgeschäft sind und insgesamt fehlt scheinbar fast eine komplette Rohrsänger Generation „2016.1“. Hoffentlich sind die Zweitbruten erfolgreicher!

Für einen kurzen Überblick über das bisherige Fangergebnis, habe ich hier mal die Auswertungsliste des Beringungsprogramms für euch:

fangzahlen1 fangzahlen2

Auch das Wetter spielt nur bedingt mit, teilweise sitzen wir hier fröstelnd vor dem Ofen und trocknen unsere klamme bis klatschnasse Kleidung – Regen, Wind und kühle Temperaturen lassen einen fast vergessen, dass eigentlich Sommer ist! Aber hin und wieder zeigte sich auch blauer Himmel und der Wind war gnädig und schenkte uns ein paar ruhige Stunden.

Um über die etwas enttäuschenden Fangzahlen hinwegzukommen, konzentrieren wir uns gerne auf die schönen Gäste, die wir schon hatten, ganz nach dem Motto „Klasse statt Masse“. Unter anderen freuten wir uns an Beutelmeise und Waldbaumläufer.

Beutelmeise IMG_0106-1

Außerdem zeigen die Maßnahmen des Frühjahrs mindestens einen positiven Effekt: Wir fangen fröhlich Blaukehlchen jeden Alters und Geschlechts.

Junges BlaukehlchenUnd auch über „Alltags-Vögel“ kann man sich sehr freuen, wenn sie so herausgeputzt sind, wie diese Rauchschwalbe und der Buchfink.

Adulte RauchschwalbeBuchfink

Zu guter Letzt gibt es noch einen kleinen Gruß vom neuen Turm, auf dem man wie gewohnt hervorragend Sonnenuntergänge genießen kann … 🙂

Tschüss Sonne.